Was ist ein Life Coach?

Wenn das geregelte Leben aus den Fugen gerät und Sie nicht wissen, welche Mechanismen hierfür verantwortlich sind hilft ein Life Coach Ihnen dabei, diese Mechanismen zu ermitteln. Im weiteren Verlauf geht es darum, Ziele zu bestimmen oder abzubrechen.

Welche Potentiale haben Sie? Welche Eigenschaften sollen erlernt werden? Auf was verzichtet?

Ein Life Coach sucht Fragen – die Antwort haben Sie.

Es sind vor allem die Informationen des Unterbewussten die uns ganz genau sagen, was uns wichtig ist bzw. was wir vermeiden sollten. Den Zugang zum Unterbewussten erlangt man u.a. durch bestimmte Fragen. Diese Fragen werden im Alltag allerdings oft mit Hilfe von Verdrängungsmechanismen beiseite geschoben. Im Coaching bekommen diese Fragen den nötigen Raum, um schließlich beantwortet werden zu können. Genauso wie den Körper kann also auch der Geist mit Hilfe eines Trainers optimiert werden.

Eine psychologische Beratung kann durchaus ergeben, dass festgefahrene Strukturen durch ein Coaching ermittelt bzw. wieder gelöst werden können. Ohne Training geht es allerdings nicht. Um den Trainingsinhalt bzw. Trainingsablauf kümmert sich der Life Coach. Am Ende eines Trainings steht immer eine Entwicklung. Wohin diese Entwicklung gehen steht zu Anfang des Coachings.

Training-Entwicklung mit einem Life Coach

Sind noch Fragen offen? HIER erfahren Sie noch mehr: (Wikipedia)

Und was genau ist jetzt der Unterschied zwischen Coaching und Psychotherapie?

Auf meiner Website finden Sie zwei Seiten über Psychotherapie. Eine Seite handelt von Psychotherapie allgemein und eine Seite von meiner Psychotherapie Methode. Aber vielleicht klärt ja auch ein Vergleich an dieser Stelle schon die Frage: Coaching ist wie Fitnesstrainung und Psychotherapie ist mehr die Heilung eines Leidens. Da ich beides gelernt habe, kann ich gut erkennen, ob ein Coaching zum gewünschten Ziel führen kann bzw. ob eine Psychotherapie wirklich notwendig ist.